Sonntag, 10. November 2013

7. Philippinen: Taifun Haiyan (Yolanda)

Die Karte der Philippinen als Relief im Rizal Park. (Ein paar der 7107 fehlten :-).
The relief map of the Philippines in Rizal Park. (Some of the 7107 islands where missing :-).

Herzlichen Dank fuer alle SMS und Mails.
Es ist schoen zu wissen, dass Freunde an mich denken!


Am vergangenen Freitag war Signalstufe 1 hier in Manila, das bedeutete hier im Father's House, dass alle Kinder zuhause bleiben mussten und nicht zur Schule konnten. Ein Taifun sei im Anmarsch hiess es. Gott sei Dank war dieser hier in Manila jedoch nur ein bisschen zu spueren; etwas Wind, Regenschauer und 3 Tage keine Telefon- und Internetverbindung waren die Auswirkungen. Ansosten blieb die Stadt jedoch verschont. Eine Frau welche ich am Samstagmorgen im Zumba getroffen habe meinte, dass es eine Katastrophe gewesen waere, wenn das Auge des Sturmes Metro Manila getroffen haette. Damit hatte sie sicherlich recht, es ist so schon genug schlimm! Ich erfuhr erst im Nachhinein, wie heftig der Taifun wirklich wuetete und es waren heute die Kinder, welche mich darueber informierten, dass es der wohl gewaltigste Wirbelstrum seit Menschengedenken war.

Many thanks for all your texts and mails.
It is great knowing that friends are thinking of me.

Last Friday it was signal nr. 1 here in Manila. For the kids here in Father's House it meant, that they couln't go to school. It was said, that a typhoon would hit the island. Thanks God it wasn't that bad in Manila and we just felt it a little bit. There was some wind, rain and here in the Father's House we didn't have internet and telephone connection. But besides this, we thankfully didn't feel something of this heavy storm. A woman I met in zumba last Saturday morning told me, that it would have been a disaster, if the eye of the typhoon would have hit Metro Manila. I think she's right. This would have been horrible. Even the disaster now it's bad enough. I just heard afterwards how powerful the storm was. The kids informed me today, that it probably was the biggest typhoon which ever hit land as long as anyone can remember.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir weiter viel Freude, gute Begegnungen und schöne Erlebnisse.
    Herzlicher Gruss, Erich

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin zurück aus Myanmar und kann mir kaum voorstellen, was passiert wäre, wenn dieser Sturm z.B. hier die Küste getroffen hätte. Auch da hätte sicher kein Haus oder keine Hütte diesem Sturm stand gehalten. Die Bilder aus den Philippinen machen mich betroffen und nachdenklich...
    Weiterhin viele schöne Erlebnisse wünscht dir Andy

    AntwortenLöschen